Ansprechpartner

Florian Jysch Bildung

Berufsorientierung

Tel.:+49 (0)531 1218 - 161

E-Mail schreiben

KoPra WF – Kompetenz und Praxis in Wolfenbüttel Stark in den Beruf starten

Mit Praxistagen und einem fünftägigen Berufseignungstest werden Wolfenbütteler Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl unterstützt. So entdecken sie ihre Interessen, wo ihre Stärken liegen und welches Berufsfeld zu ihnen passt.

Berufswahl: ein entscheidender Lebensabschnitt

Kaum eine Entscheidung prägt den Lebensweg so nachhaltig, wie die Berufswahl. „KoPra WF – Kompetenz & Praxis in Wolfenbüttel – von der Schule zum Beruf für Schülerinnen und Schüler im Sekundarbereich I“ bietet allen Jugendlichen der 8. und 9. Real- und Hauptschulklassen die Chance zu einer vertieften Berufsorientierung. Die Schulen werden bei Berufswahlvorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler unterstützt. KoPra WF ist Teil des Regionalen Übergangsmanagements Schule-Beruf des Landkreises und der Stadt Wolfenbüttel. Finanziert wird das Projekt durch den Landkreis Wolfenbüttel, die Stadt Wolfenbüttel, die Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar und die Allianz für die Region GmbH.

Starthilfe für den Berufseinstieg

Das Übergangsmanagement verfolgt die Teilziele: eine verbesserte Vermittlung von Jugendlichen in Ausbildung und Beschäftigung, eine verringerte Zahl der Schulabgänger/innen ohne Schulabschluss, eine sinkende Abbrecherquote durch eine passgenaue Vermittlung der Schülerinnen und Schüler in Ausbildungsverhältnisse sowie ein abgestimmtes Konzept zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung an den Schulen.

Eine verlässliche Begleitung erleichtert die Berufswahl

KoPra WF hakt im Bereich Berufsorientierung ein. Kernelemente von KoPra WF sind drei Betriebspraxistage zu Beginn der 8. Klasse, zwei Berufsschultage und der fünftägige Berufseignungstest BEREIT, an denen alle rund 750 Schülerinnen und Schüler der 14 Haupt- und Realschulzweige in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel teilnehmen. Auf die Betriebspraxistage werden die Schülerinnen und Schüler durch ein Training „Angemessenes Verhalten im Betrieb“ vorbereitet. Zum Auswertungsgespräch am Ende der BEREIT-Woche mit den Teams und zu dem folgenden Informationsangebot der Berufsberatung sind auch die Eltern eingeladen. Regelmäßige Workshops mit allen Beteiligten sorgen dafür, dass die Erfahrungen aus abgeschlossenen Durchführungsphasen in die nächste Umsetzungsrunde einfließen.

Projektbeginn

  • 2010

Erfolge

  • Rund 2.400 Schülerinnen und Schüler haben am Berufseignungstest (BEREIT) teilgenommen, ca. 1.800 an der Berufspraktischen Berufsorientierung in der Carl-Gotthard-Langhans-Schule und in Wolfenbütteler Unternehmen.
  • Seit 2010 haben dabei knapp 350 Betriebe, Einrichtungen und Verwaltungen mehr als 2.100 Betriebspraxistage angeboten.

Partner

  • Landkreis und Stadt Wolfenbüttel
  • Agentur für Arbeit Braunschweig - Goslar
  • Allianz für die Region GmbH

Rolle der Allianz für die Region

  • Konzeptionelle, organisatorische und finanzielle Unterstützung

Das Berufsorientierungsprojekt für Wolfenbüttel - KoPra WF - nahm an der diesjährigen "Nacht der Bewerber" der Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter eG...

weiter