News

„Rauf aufs Rad. Rein in die Region“ - Das dritte Sattelfest findet am 13. und 14. Mai 2017 statt.
Verein ‚TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.‘ und die Allianz für die Region GmbH intensivieren ihre Zusammenarbeit
Rundgänge vom IJN zeigen jüdisches Erbe der Region.

Pressemitteilungen

Braunschweig, 7. Dezember 2016. Am 13. und 14. Mai 2017 heißt es beim dritten Sattelfest wieder „Rauf aufs Rad. Rein in die...
Braunschweig, 5. Juni 2016. Bei sommerlichen Temperaturen haben sich am Wochenende mehrere Tausend Interessierte an den Aktionen...
Braunschweig, 2. Juni 2016. Die Zukunft des Radverkehrs ist modern und digital. Da sind sich die Teilnehmer der „Zukunftswerkstatt...

Freizeit

Wir wollen, dass unsere Region Braunschweig-Wolfsburg in Zukunft allererste Wahl ist – für ihre Bürger wie auch für ihre Besucher. Deshalb bauen wir die bestehenden Freizeitangebote und Tourismus-Attraktionen aus.

Freizeit als regionaler Wirtschaftsfaktor

Tourismus- und Freizeitangebote sind wichtige Faktoren für die regionale Wirtschaft. Für Arbeitnehmer, unter anderem für qualifizierte Fachkräfte, sind sie maßgebliche Kriterien bei der Entscheidung für einen Arbeitsplatz. Familien suchen nach einem Umfeld, in dem es sich nicht nur gut arbeiten, sondern auch gut leben lässt. Hierzu gilt es, Natur-, Kultur und Erlebnisangebote in der Region in wirtschaftliche Potenziale und gesteigerte Lebensqualität umzuwandeln. So schaffen wir auch neue Arbeitsplätze. Die Region wird zu einem Attraktionsraum mit hohem Freizeitwert, der die Lebensqualität der Einwohner erhöht und Gäste anzieht.

Höherer Freizeitwert und bessere Lebensqualität – DIE ERLEBNISREGION

Die Region Braunschweig-Wolfsburg hat in Sachen Freizeitgestaltung einiges zu bieten. Weitläufige Heidelandschaften laden zu Rad- und Wandertouren ein, Kulturschätze, wie der Kaiserdom in Königslutter oder das Herzog Anton Ulrich Museum in Braunschweig erfreuen die Kunst- und Geschichtsinteressierten und hochdynamische Städte locken mit ihren vielfältigen Angeboten. Von Natur pur bis zu Sport- und Erholungsangeboten über Kunst und Kultur bis hin zum Shoppingerlebnis – die Region hält für jeden Geschmack etwas bereit.

Um die Region noch attraktiver zu machen, entwickelte die Allianz für die Region gemeinsam mit starken Partnern den Masterplan „DIE ERLEBNISREGION“, dessen Hauptziel eine stärkere Wahrnehmung der Region als Tourismusdestination sowie die Steigerung des Freizeitwertes für Bewohner und Besucher ist. Die politischen Gremien der Region haben die Umsetzung 2012 beschlossen und somit ein Fundament für die nächsten Jahre geschaffen.

Zahlreiche Attraktionen für den Tourismus der Region

Der Masterplan DIE ERLEBNISREGION enthält mehr als 100 Projektideen, die mit Einbindung der Bevölkerung entwickelt wurden. Gemeinsam mit Partnern arbeiten wir daran, die einzelnen Projektbausteine zu verwirklichen. Dazu gehören überregional Aufsehen erregende „touristische Leuchttürme“ wie das „paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere“ in Schöningen oder die Etablierung von Welterbe-Infozentren im Landkreis Goslar. Sie erhöhen den Bekanntheitsgrad der Region auf dem nationalen und internationalen Tourismusmarkt. Aber auch die Entwicklung der Südheide Gifhorn als modernes und touristisches Ausflugsziel, der Ausbau von Radwegen in der Region im Rahmen des Masterplans Fahrradmobilität und die regionale Veranstaltungsreihe Entdeckertouren sind wichtige Projekte für DIE ERLEBNISREGION.

News

„Rauf aufs Rad. Rein in die Region“ - Das dritte Sattelfest findet am 13. und 14. Mai 2017 statt.
Verein ‚TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.‘ und die Allianz für die Region GmbH intensivieren ihre Zusammenarbeit
Rundgänge vom IJN zeigen jüdisches Erbe der Region.

Pressemitteilungen

Braunschweig, 7. Dezember 2016. Am 13. und 14. Mai 2017 heißt es beim dritten Sattelfest wieder „Rauf aufs Rad. Rein in die...
Braunschweig, 5. Juni 2016. Bei sommerlichen Temperaturen haben sich am Wochenende mehrere Tausend Interessierte an den Aktionen...
Braunschweig, 2. Juni 2016. Die Zukunft des Radverkehrs ist modern und digital. Da sind sich die Teilnehmer der „Zukunftswerkstatt...