Energieeinsparpotenziale ermitteln

Energiewerte ermitteln und Verbrauch reduzieren

Unternehmen müssen ihren Energieverbrauch identifizieren, um gezielte Einsparungen vorzunehmen. Bis Ende 2018 stellten wir Betrieben verschiedene Messmittel zur Verfügung, mit denen sich elektrische Leistungsaufnahmen, Druckluftverbräuche, Beleuchtungsstärken und Wärmeverluste aufzeichnen lassen. Seit Januar 2019 wird der Energiemesskoffer  durch die „Niedersächsische Lernfabrik für Ressourceneffizienz e. V. (NiFaR)“ übergeben. Damit erweitert der gemeinnützige Verein sein Spektrum zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz in der Region.

Mit dem Energiemesskoffer lassen sich elektrische Leistungen und Druckluftverbräuche messen. Betriebselektriker können nach einer Einweisung und Sicherheitsbelehrung Leistungsaufnahmen an Fertigungsanlagen und energietechnischen Installationen durchführen. Mit dem Gerät lassen sich auch die Qualität des elektrischen Netzes und das Druckniveau des Druckluftnetzes überprüfen und aufzeichnen.

Mehr lesen Weniger lesen
  • Messkoffervorstellung beim 8. EnergieTag der Region (Foto: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner)
    N-Messkoffervorstellung beim 8. EnergieTag der Region (Foto: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner)
  • Messkoffervorstellung beim 2. Wettbewerb Ressourceneffizienz (Foto: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner)
    N-Messkoffervorstellung beim 2. Wettbewerb Ressourceneffizienz (Foto: Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner)
  • Messkoffer zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
    N-Messkoffer zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
  • Messkofferzubehör zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
    N-Messkofferzubehör zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
  • Wärmebildkamera zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
    N-Wärmebildkamera zum Verleih (Foto: Allianz für die Region GmbH)
Daten

Projektdauer    

Oktober 2014 - Dezember 2018

Rolle der Allianz für die Region 

Wir haben das Projekt initiiert und bis Dezember 2018 gemeinsam mit der Niedersächsischen Lernfabrik für Ressourceneffizienz e. V. (NiFaR) umgesetzt. Zum 1. Januar 2019 hat die Allianz für die Region das Projekt an die NiFaR übergeben.