Bildergalerie

Daten zur Region

  • Einwohnerzahl: 172.541
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 36.931
  • Fläche: 1.563 Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner je Quadratkilometer
  • Gemeinden: 41
  • Bruttoinlandsprodukt (BIP je Einwohner): 15.839
  • Partnerschaften: North Lincolnshire Council (England)

Landkreis Gifhorn - Heide, Moor und Wälder

Der Landkreis Gifhorn liegt in Niedersachsen zwischen den Städten Braunschweig, Wolfsburg, Celle und Uelzen. Etwa 175.000 Einwohner leben in der von Heide-, Moor- und Waldlandschaften geprägten Region. Gifhorn, mit über 40.000 Bewohnern größte Stadt des Kreises, liegt am Rand der Lüneburger Heide an der Aller. Neben dem Städtchen Wittingen und der Gemeinde Sassenburg haben sich zahlreiche kleine Ortschaften des Kreises zu den Samtgemeinden Boldecker Land, Brome, Hankensbüttel, Isenbüttel, Meinersen, Papenteich und Wesendorf zusammengeschlossen.

Gifhorn: In guter Nachbarschaft zur Volkswagenstadt

Bereits seit dem Ende der 50er Jahre siedeln sich Zulieferer der Automobilindustrie in Gifhorn und Umgebung an. Die unmittelbare Nähe zur Volkswagen AG ist hier der entscheidende Standortvorteil. Allein der Bremsenhersteller Continental und die IAV Ingenieurgesellschaft stellen mehrere tausend Arbeitsplätze in der Region. Gifhorn fördert und unterstützt die Neuansiedlungen und ist auf dem Weg, sich zu einem Automobilkompetenzzentrum zu entwickeln. Auch die kleine Stadt Wittingen nutzt ihre günstige logistische Lage mit Binnenhafen am Elbe-Seitenkanal und Anschluss an das europäische Binnenwasserstraßennetz.

Neben der landwirtschaftlichen Produktion auf immerhin der Hälfte der Kreisfläche und umfangreicher Forstwirtschaft wird in der Nähe von Hankensbüttel bis heute in geringem Umfang Erdöl gefördert. Die Gemeinden des Kreises unterstützen darüber hinaus touristische Aktivitäten mit vielfältigen Angeboten: Natur, Familie, Radreisen, Badeseen und Wassersport sind nur eine Auswahl.

Einzigartig: Mühlenmuseum und Otter-Zentrum

Gifhorn blickt auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Die Museen Schloß Gifhorn und Kavalierhaus und die gut erhaltenen Gebäude der Altstadt geben der Stadt einen historischen Charme. Die größte Sehenswürdigkeit in Gifhorn ist jedoch das internationale Mühlenmuseum mit 16 Original-Mühlen auf einem riesigen Freigelände. Der Landkreis bietet einen weiteren Anziehungspunkt: Das Otter-Zentrum im Luftkurort Hankensbüttel ist ein in Europa einzigartiges Naturerlebniszentrum: Fischotter, Marder, Dachse und ihre Verwandten werden hier in einem naturnahen Umfeld vorgestellt. Jährlich 100.000 Gäste sprechen für diese außergewöhnliche Attraktion. Ein Erlebnis besonderer Art für Wasserwanderer ist mit dem Projekt „Kunst am Wasser“ entstanden. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig wurden an den Flüssen Aller, Oker und Ise außergewöhnliche Kunstobjekte installiert. Und auch vom Pferderücken aus lässt sich die Südheide hervorragend erkunden. Zahlreiche Reiterhöfe in der Region bieten sich als Gastgeber an.

Bildergalerie

Daten zur Region

  • Einwohnerzahl: 172.541
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 36.931
  • Fläche: 1.563 Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner je Quadratkilometer
  • Gemeinden: 41
  • Bruttoinlandsprodukt (BIP je Einwohner): 15.839
  • Partnerschaften: North Lincolnshire Council (England)