Ansprechpartner

Pressestelle
Sibille Rosinski Kommunikation, Marketing und Strategie

Pressesprecherin

Tel.:+49 (0)531 1218-154

E-Mail schreiben

Schüler informieren sich über regionale Ausbildungsmöglichkeiten

6. BONA SZ Ausbildungsmesse in Salzgitter

Salzgitter, 9. März 2017. Schüler aus Salzgitter und der Region nutzen heute und morgen auf der BONA SZ Ausbildungsmesse die Möglichkeit, mit Personalverantwortlichen, Studierenden und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. So konkretisieren sie ihre Vorstellungen vom Berufsleben und loten zugleich ihre beruflichen Chancen in der Region aus. Bei den Handwerksbetrieben kann vor Ort direkt angepackt und getestet werden, ob Gestalten oder der Umgang mit Werkstoffen und Maschinen für den späteren Beruf in Frage kommt. Parallel dazu stellen sich die Salzgitter AG, Alstom, MAN, Volkswagen und Bosch auf dem Marktplatz der Möglichkeiten vor. Der Besuch der Messe ist ein Meilenstein im Berufsorientierungsprogramm BONA SZ, einer Gemeinschaftsinitiative der Salzgitter AG, der Stadt Salzgitter, der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar und der Allianz für die Region GmbH. Noch bis einschließlich Freitagnachmittag 14 Uhr können Interessierte die Messe in der Sporthalle Amselstieg und den begleitenden Marktplatz der Möglichkeiten bei der MAN Truck & Bus AG besuchen.

Insgesamt erwarten die Organisatoren an beiden Messetagen bis zu 2000 Besucher, die sich bei 60 Ausstellern über Berufsbilder, Studiengänge und Ausbildungswege informieren. „Von der gezielten Kontaktaufnahme auf der Messe profitieren die Jugendlichen und die Betriebe gleichermaßen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich frühzeitiger mit dem Thema Berufswahl auseinander und gleichen ihre Vorstellungen vom Wunschberuf im direkten Austausch mit den anwesenden Unternehmen ab“, sagt Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region. Für Firmen sei die Messe eine wichtige Plattform, um sich als Arbeitgeber mit vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten zu präsentieren und den Azubis von morgen authentische Einblicke in den Arbeitsalltag zu gewähren.

Dabei ist es ein besonderes Anliegen der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, auf den beruflichen Einstieg in kleine und mittlere Unternehmen aufmerksam zu machen. „Unser Botschaft ist deutlich: Es muss nicht immer ein weiterführender Schulbesuch sein. Eine betriebliche Ausbildung ist ein Türöffner in viele weitere attraktive Wege im Berufsleben“,  sagt der stellvertretende Leiter der Agentur für Arbeit Oliver Bossow. Die Region habe viele interessante Arbeitgeber im Mittelstand.

Für Dr. Florian Löbermann, Leiter Berufliche Bildung bei der Salzgitter Flachstahl GmbH, sind die gemeinschaftlichen Aktivitäten rund um das Berufsorientierungsprogramm BONA SZ und deren Ausbildungsmesse im Besonderen nicht nur eine wichtige Orientierungshilfe für die Jugendlichen. Stellvertretend für die fünf großen Unternehmen Salzgitters, die sich heute und morgen als „BIG 5“ auf dem Marktplatz der Möglichkeiten präsentieren, berichtet Löbermann, dass die Schüler nach dem Messebesuch erfahrungsgemäß einen besseren und authentischeren Eindruck von Berufsbildern und dem damit verbunden Arbeitsalltag haben. „Und damit sind wir unserem Ziel ein Stück näher, nämlich die Jugendlichen für unsere regionalen Unternehmen zu begeistern, damit sie sich später hier in der Region für einen Ausbildungsplatz bewerben.“

BONA SZ steht seit 2008 für „Berufsorientierung und Nachwuchssicherung für gewerblich-technische und naturwissenschaftliche Berufe unter veränderten demografischen Bedingungen in Salzgitter und der Region Braunschweig“. Entwickelt wurde das beteiligungsorientierte Programm auf Initiative der Salzgitter AG und der Stadt Salzgitter sowie von Vertretern aus Wirtschaft, Lehrer- und Elternschaft, Verwaltung und Regionalentwicklung. Neben der Ausbildungsmesse gehören die Teilnahme an Techniktagen, eine Berufsberatung im Berufsinformationszentrum, ein Bewerbungstraining und ein Berufseignungstest, der die Schüler auf die Messetage vorbereitet, zum Orientierungsprogramm.

Die Veranstalter und Partner des Projekts freuen sich über die regionale Verstetigung des Programms BONA SZ. Es habe sich vor allem in der „Pilotregion“ Salzgitter etabliert und ist inzwischen fester Bestandteil an den hiesigen Schulen, freut sich Christa Frenzel, Erste Stadträtin der Stadt Salzgitter.
Weitere Informationen unter www.bonasz-messe.de.

Ansprechpartner

Pressestelle
Sibille Rosinski Kommunikation, Marketing und Strategie

Pressesprecherin

Tel.:+49 (0)531 1218-154

E-Mail schreiben