Von #MeinBeitrag bis #NachbarschaftsChallenge. Alles da.

Wie sich die Region in der Krise engagiert

Braunschweig, 29. April 2020. Zahlreiche Initiativen, kreative Ideen und digitale Formate sind in den vergangenen Wochen aufgrund der veränderten Alltagsumstände durch die Corona-Pandemie entstanden. Die Bürgerinnen und Bürger der Region Braunschweig-Wolfsburg sind sehr kreativ und entdecken neue Chancen, die sich in dieser Situation bieten. Auch die Allianz für die Region ist auf dem Portal die-region.de und den dazugehörigen Online-Kanälen aktiv und passt sich den neuen Rahmenbedingungen an: Künstler haben eine Bühne erhalten, Nutzer werden animiert, Geschichten und Bilder aus der Region für die Region zu teilen. Darüber hinaus gibt es Tipps und Tricks zur Bewältigung verschiedenster Herausforderungen in der Krise. Die Idee dahinter zeigt nicht nur den Zusammenhalt in der Region, sie schafft auch Inspiration für die Gestaltung des neuen Alltags in der unmittelbaren Umgebung.

Erhöhte Nutzungszeiten von digitalen Medien für digitale Nähe trotz physischer Distanz: Auch die Social Media Kommunikation von Die Region Braunschweig-Wolfsburg reagiert auf das Coronavirus und bringt die Region zusammen. Wo sonst jeden Freitag Ausflugstipps für das Wochenende auf Facebook veröffentlicht wurden, finden jetzt Tipps für Zuhause ihren Platz, um Bürgerinnen und Bürgern aus der Region Inspiration zu bieten, wie sie ihre Zeit verbringen können. Infos: www.facebook.com/DieRegionDE/posts/1626630267494086.

Der Appell an das Zuhausebleiben war auch beim #stayhome Instagram Kreativ Festival ein zentrales Anliegen von Die Region Braunschweig-Wolfsburg. Insgesamt elf Kreative aus der Region waren vom 26.03.-09.04.2020 live auf dem Instagram-Kanal von Die Region online um Bürgerinnen und Bürgern ein erheiterndes Abendprogramm zu bieten. Von Musik über Poetry-Slam, DJ Sets und Backshows war einiges dabei: www.die-region.de/leben-arbeiten/schoene-freizeit/kultur/kultur-trotz-corona-das-instagram-kreativ-festival-der-region/.

Und auch mit kleinen Aktionen bleibt die Region in Zeiten des Coronavirus aktiv, um die Menschen der Region digital zusammenzubringen: So wurde bspw. ein Aufruf an die 14.000 Fans starke Facebook-Community gestartet, uns ihre schönsten Naturfotos zuzusenden: www.facebook.com/DieRegionDE/posts/1617904585033321. Innerhalb kürzester Zeit kommentierten unzählige Personen und teilten ihre schönsten Aufnahmen aus der Region miteinander. Eine kleine Galerie fasst einige Bilder zusammen: www.facebook.com/DieRegionDE/posts/1625660900924356.

Die Anzahl derartiger Aktionen aus der gesamten Region steigt täglich und ist inzwischen so vielfältig geworden, wie die Region Braunschweig-Wolfsburg selbst. „Mit einer kleinen begleitenden Anzeigenkampagne in Tageszeitungen und auf diversen Online-Kanälen machen wir außerdem ab 30. April auf den starken Zusammenhalt in unserer Region aufmerksam und sagen allen Beteiligten, Initiatoren, Kreativen und Unterstützern auf diese Weise: danke, für die Vielfalt und die Solidarität, die uns in diesen Zeiten weiter zusammenwachsen lässt“, sagt Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region.

Die Kampagne stellt dabei wie gehabt Begriffspaarungen gegenüber, die auf die regionale Vielfalt hinweisen, zum Beispiel „Von #MeinBeitrag bis #NachbarschaftsChallenge. Alles da.“ Auf dem Portal die-region.de gibt es dazu begleitend Informationen und Hintergründe zur Kampagne unter www.die-region.de/coronastories. „Besuchen Sie auch weiterhin unsere Accounts auf Instagram und Facebook, lernen Sie die Region virtuell noch besser kennen und bleiben Sie vernetzt. Darüber hinaus lohnt es sich, die App der Region Braunschweig-Wolfsburg zu nutzen, um die nähere Umgebung mit den dort verzeichneten Wander- oder Radtouren nicht nur virtuell sondern unter Einhaltung entsprechender Abstandsregeln real zu erkunden“, ergänzt Fabian.

Infos auf www.die-region.de sowie auf Instagram (www.instagram.com/dieregion) und Facebook (www.facebook.com/dieregionde).

Zurück

Pressekontakt

Sibille Rosinski
Pressesprecherin
+49 0531 1218-154