Team Roadrunners der Stadt Peine gewinnt Peiner Unternehmenswettbewerb „walk for work“

„Die glorreichen 4“ vom DRK-Kreisverband Peine und „Catch us if you can“ von der Lebenshilfe Peine-Burgdorf belegen Platz 2 und 3

Peine, 9. Juli 2021. 33 Teams absolvierten im Rahmen des Wettbewerbs „walk at work“ knapp 40 Millionen Schritte in vier Wochen. Gestern Abend wurden die drei besten Teams dieser Unternehmens-Challenge bei einer Abschlussveranstaltung im Café Duo in Peine Stederdorf ausgezeichnet. Rund 40 Gäste nahmen gemäß der gültigen Corona-Verordnung an der Veranstaltung teil, darunter auch Maria Ruß, stellv. Leiterin der Peiner Wirtschaftsförderung, Wito-Geschäftsführer Matthias Adamski sowie Marco Wilke, Key Account Manager der Audi BKK. Die Allianz für die Region GmbH führte den Wettbewerb in Kooperation mit der Audi BKK als Bestandteil des Projekts Betriebsnachbarschaften durch. Insgesamt waren 140 Personen aus fünf Unternehmen des Stadtgebiets Peine beteiligt, die sich in Vierer-Teams zusammenschlossen, um die Herausforderung gemeinsam zu meistern.

Ziel der Unternehmens-Challenge war es, das Thema Gesundheit im Betrieb in der aktuellen Situation praxisnah anzugehen. „Mitarbeiter gesund, leistungsfähig und motiviert bis zur Rente zu halten wird künftig eine Herausforderung von Unternehmen sein. Neben dem demografischen Wandel spielen dabei auch Forderungen nach Work-Life-Balance und der Aufbau eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) eine wesentliche Rolle“, sagt Wendelin Göbel, Geschäftsführer der Allianz für die Region, der die Preise gemeinsam mit der Wito und der Audi BKK am Abend überreichte und allen Anwesenden für die Initiierung und Umsetzung des Wettbewerbs sowie für die zahlreiche Beteiligung und Sensibilisierung für das Thema dankte.

Das Gewinnerteam „Roadrunners“ vom Ordnungsamt der Stadt Peine absolvierte insgesamt 2,2 Millionen Schritte. Den Preis (vier Gutscheine eines ansässigen Fahrradhändlers) übergaben Wendelin Göbel, Matthias Adamski und Marco Wilke an Monika Oelze und Sabine Jaeschke. Der zweite Platz ging an das Team „Die glorreichen 4“ vom DRK-Kreisverband Peine e.V. Den Preis nahmen Kathrin Quaiser und Dorthe Müller stellvertretend für das ganze Team entgegen, das insgesamt knapp 1,9 Millionen Schritte absolvierte und sich nun auch über Gutscheine eines Fahrradhändlers freut. Platz 3 gab es für insgesamt 1,7 Millionen Schritte, die das Team „Catch us if you can“ der Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH absolvierte. Gewonnen hat das Team vier Gutscheine eines Fahrradhändlers, die an Larissa Gutbrodt überreicht wurden.

Über den Wettbewerb

„Die Idee entstand innerhalb unseres Projektes Betriebsnachbarschaften“, berichtet Projektleiterin Nadine Muthmann von der Allianz für die Region. „Wir wollten die Menschen zuhause im Homeoffice motivieren, ihren Alltag aktiver zu gestalten und mehr Bewegung einzubauen. Dabei haben wir auch gleich das von den Betrieben favorisierte Thema Gesundheit im Unternehmen aufgegriffen.“ Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus Peine waren aufgefordert, in Vierer-Teams gegen benachbarte Kollegen anzutreten und unter dem Motto „walk at work“ vier Wochen lang gemeinsam Schritte zu zählen. Der Wettbewerb startete am 17. Mai 2021 mit einer zweiwöchigen Vorbereitungsphase. Ihre Schritte zählten die Teilnehmer vom 31. Mai 2021 bis 27. Juni 2021.

Weitere Infos zum Projekt Betriebsnachbarschaften unter: https://www.allianz-fuer-die-region.de/fachkraefte/betriebsnachbarschaftenfachkraefte/.

Wito-Geschäftsführer Matthias Adamski (links), Wendelin Göbel (Mitte), Geschäftsführer Allianz für die Region und Marco Wilke (rechts), Key Account Manager Audi BKK übergaben am Abend die Preise an Vertreterinnen der drei Gewinner-Teams (v.l.): Monika Oelze und Sabine Jaeschke (Team Roadrunners, Stadt Peine, Platz 1), Larissa Gutbrodt (Team Catch us if you can, Lebenshilfe Peine-Burgdorf, Platz 3), Kathrin Quaiser und Dorthe Müller (Team Die glorreichen 4, DRK-Kreisverband Peine e.V., Platz 2) Foto: Allianz für die Region GmbH/Ralf Büchler

Zurück

Ihre Ansprechpartnerin

Sibille Rosinski
Pressesprecherin
Allianz für die Region
+49 0531 1218-154