Schüler lernen regionale Arbeitgeber kennen

Ausbildungsplatzbörse am 11. September gibt Überblick über regionale Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten

Helmstedt, 26. August 2019. Was erwartet mich nach der Schule? Welcher Beruf passt am besten zu mir? Welche Arbeitgeber gibt es in der Region Braunschweig-Wolfsburg und welche Voraussetzungen muss ich für Ausbildung oder Studium mitbringen? Informationen zu diesen und weiteren Themen erhalten Schüler aus dem Landkreis Helmstedt auf der BOHE M E Ausbildungsplatzbörse am 11. September 2019 in der Kanthalle Helmstedt. Rund 50 Aussteller aus der Region präsentieren dort ihre Ausbildungs- und Studienangebote. Die Messe ist Teil des Programms „Berufsorientierung im Landkreis Helmstedt“ (BOHE M E). Veranstalter und Förderer der diesjährigen Messe sind die Agentur für Arbeit Helmstedt sowie der gemeinsame Arbeitgeberservice, die Allianz für die Region GmbH, die BBS Helmstedt, das Jobcenter Helmstedt, der Landkreis Helmstedt, die Sport-Thieme GmbH, die Volksbank eG sowie die rapid product manufacturing GmbH.

Die Jugendlichen informieren sich  auf der Ausbildungsplatzbörse von 8 bis 14 Uhr bei Unternehmen über die verschiedensten Berufswege. Sie knüpfen dabei erste Kontakte zu Auszubildenden, jungen Berufstätigen und Personalverantwortlichen und erhalten Informationen aus erster Hand. Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Helmstedt und des Jobcenters stehen zudem für Orientierungsberatungen zur Verfügung. Außerdem besteht die Möglichkeit, Bewerbungsmappen checken zu lassen oder Praktika zu vereinbaren.

Fit für die Berufswahl: Das Berufsorientierungsprogramm BOHEME
Die Agentur für Arbeit Helmstedt, der Arbeitgeberservice, das Jobcenter, die BBS Helmstedt sowie die Allianz für die Region GmbH unterstützen Schüler mit dem Programm „Berufsorientierung im Landkreis Helmstedt (BOHEME)“ bei ihrer Berufswahl. Die Jugendlichen erhalten ab der 8. Klasse konkrete Hilfestellungen, um sich noch besser zu orientieren.

Schulen, Unternehmen, Kammern, Verbände und weitere Akteure entwickelten dazu ein Konzept mit mehreren Bausteinen: Zunächst analysieren die Schüler ihre Interessen und Fähigkeiten, um sich anschließend in Persönlichkeits- und Benimmtrainings auf die Betriebspraxistage vorzubereiten.

Das sind eintägige Praktika in gewerblich-technischen, kaufmännisch-verwaltenden sowie gesundheitlich-sozialen Bereichen. Während eines fünftägigen Berufseignungstests absolvieren sie Übungen, Tests und Expertengespräche, um sich über Stärken und Vorlieben bewusst zu werden und diese mit dem Berufswunsch zu verknüpfen. Die Onlineberatung durch Fachkräfte der Agentur für Arbeit und ein Besuch der Ausbildungsplatzbörse helfen den Schulabgängern, sich über Zugangsvoraussetzungen und den Tätigkeitsbereich verschiedener Berufe im Detail zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Abschließend werden die Schüler in einem Bewerbungstraining auf die Bewerbungssituation vorbereitet. Das Programm wird gefördert von der  Agentur für Arbeit Helmstedt, dem Landkreis Helmstedt, der Volksbank eG, der Sport-Thieme GmbH, der rapid product manufacturing GmbH und der Allianz für die Region GmbH.

Weitere Informationen zur Ausbildungsplatzbörse und zum Berufsorientierungsprogramm unter https://www.allianz-fuer-die-region.de/bildung/boheme/.

Die BOHEME Ausbildungsplatzbörse gibt Einblicke in regionale Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten (Foto: Allianz für die Region GmbH/Sebastian Petersen (Archivbild aus 2018))

Zurück

Pressekontakt

Sibille Rosinski
Kommunikation
Pressesprecherin
0531 1218-154