35 regionale Unternehmen als Zukunftgeber ausgezeichnet

Braunschweig, 24. September 2019. Am Dienstagnachmittag haben die Allianz für die Region GmbH und der Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V. (AGV) in der „Alten Schmiede“ der Braunschweigischen Maschinenbauanstalt zum dritten Mal das regionale Arbeitgebersiegel „Zukunftgeber“ verliehen. Das Siegel bestätigt den 35 überwiegend kleinen und mittleren Unternehmen der Region Braunschweig-Wolfsburg, dass sie über besonders ansprechende Arbeitsbedingungen verfügen. Mit der heutigen Siegelvergabe ist die Anzahl der Zukunftgeber auf 77 gestiegen. Die Auszeichnung erhalten besonders attraktive Arbeitgeber der Region Braunschweig-Wolfsburg, wenn sie das Zertifizierungsverfahren des Arbeitgeberverbandes erfolgreich bestehen. Wer sich intensiv auf den Zertifizierungsprozess vorbereiten möchte, absolviert zusätzlich die begleitende Workshop-Reihe der Allianz für die Region. Sich mit der eigenen Arbeitgeberattraktivität zu befassen und diese im Personalmarketing sichtbar zu machen, gewinnt im Zuge des Fachkräftemangels zunehmend an Bedeutung. Dabei geht es längst nicht mehr nur um die Gewinnung von neuen Mitarbeitern, sondern auch um die Mitarbeiterbindung und -rückgewinnung. Die Arbeitgeberportraits sowie aktuelle Stellenangebote der zertifizierten Arbeitgeber erscheinen ab sofort auf dem Regionsportal „die-region.de“ und www.zukunftgeber.de.

Im Wettbewerb um die besten Köpfe punkten Unternehmen mit attraktiven Arbeitsbedingungen. Sie nehmen bei Bewerbern und Mitarbeitern neben dem Gehalt eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Doch was macht ein Unternehmen eigentlich zu einem attraktiven Arbeitgeber? Home Office und Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis, Erfrischungsgetränke für die Mitarbeiter, eine ideale Work-Life-Balance, individuelle Qualifizierungsangebote oder der wertschätzende Umgang miteinander? 17 Unternehmen nahmen in diesem Jahr an der Workshop-Reihe der Allianz für die Region teil. Sie erarbeiteten in vier bis sechs Seminaren intensiv, was sich Bewerber und Mitarbeiter von ihren Arbeitgebern wünschen und wie sich Unternehmen damit im Wettbewerb um Fachkräfte positionieren. Andrea Wiencke, Programmleiterin bei der Allianz für die Region, freut sich, dass viele Unternehmen aus den Workshops  bereits über ansprechende Rahmenbedingungen verfügen: „Die Workshops helfen den Unternehmen, ihre Wettbewerbsvorteile zu identifizieren und diese anschließend zielführender zu kommunizieren. Durch den fachlichen Input und den Austausch untereinander nehmen die Teilnehmer wertvolle Impulse und Ideen für ihre Unternehmenskultur mit, um Begeisterung und Teamgeist in einen mitarbeiterfreundlichen Arbeitsalltag zu integrieren.“ Die Workshop-Reihe thematisierte neue Rekrutierungswege, Gesundheit im Betrieb sowie Gestaltungsmöglichkeiten für eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten. Die Teilnehmer erarbeiteten individuelle Konzepte, mit denen ein Wissensmanagement aufgebaut wird und erfuhren aktuelle Trends zur Talentförderung. „Für uns waren die Workshops eine sinnvolle Ergänzung auf dem Weg zum Zukunftgeber. Vor allem die aufgezeigten neuen Wege zur Rekrutierung von Fachkräften werden wir künftig intensiv nutzen, um Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden, die gut zu unserer Unternehmenskultur passen und diese weiterentwickeln“, sagt Dr. Tobias Wermuth, Geschäftsführer der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung. Interessierte Unternehmen können sich bereits für die nächste Workshop-Reihe anmelden, die voraussichtlich im Januar 2020 startet. Informationen hierzu gibt es bei der Allianz für die Region, Ansprechpartnerin ist Britta Steinkamp (Telefon: 0531/1218-137, E-Mail: britta.steinkamp@allianz-fuer-die-region.de). 

Das Zertifizierungsverfahren

Unternehmen, die sich bereits mit dem Thema Arbeitgeberattraktivität und Personalmarketing intensiv befasst haben, starteten direkt das Zertifizierungsverfahren des AGV. „Viele unserer Mitgliedsunternehmen sind mit Themen wie moderner Unternehmenskultur und Employer Branding vertraut und haben bereits entsprechende Maßnahmen implementiert. Im Rahmen ihrer Zertifizierung als Zukunftgeber wurden ihre Alleinstellungsmerkmale als Arbeitgeber in einem Managementgespräch herausgearbeitet und in einem Stärkenbericht zusammengefasst. Zudem wurden den Unternehmen weitere Potenziale aufgezeigt, Anregungen in den neun Kategorien an die Hand gegeben und jetzt erfolgt eine nachhaltige, langfristige Begleitung der Zukunftgeber durch den AGV – damit die Unternehmen ihre Arbeitgeberattraktivität bis zur Rezertifizierung in 24 Monaten noch weiter steigern können“, sagt AGV-Geschäftsführerin Cordula Miosga.

Der Start zum reinen Zertifizierungsverfahren ist jederzeit möglich. Nähere Informationen erteilt der Arbeitgeberverband Region Braunschweig mit den Ansprechpartnerinnen Cordula Miosga und Dominique Moré (Telefon: 0531/24210-15, E-Mail: zukunftgeber@agv-bs.de).

 

Hintergrundinformationen

Die Workshop-Reihe Zukunftgeber ist aus der Veranstaltungsreihe „Attraktiver Arbeitgeber“ hervorgegangen, welches ein Projekt des Fachkräftebündnisses SüdOstNiedersachsen war und als Pilotprojekt im September 2016 startete. In der zweijährigen Pilotphase wurde das Projekt bis August 2018 aus Mitteln des europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 

Übersicht Workshop-Themen 2019

  • Unternehmenskultur und Führung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie | Work-Life-Balance
  • Gesundheit im Betrieb
  • Wissensmanagement | Von erfahrenen Mitarbeitern profitieren, von jungen Mitarbeitern lernen
  • Digitalisierung im Personalmanagement
  • Systematische Kompetenzfeststellung
  • Arbeitgebermarketing | Attraktive Unternehmenskultur von innen erlebbar, von außen sichtbar
  • Neue Rekrutierungswege für Fachkräfte

 

Siegelverleihung Zukunftgeber 2019

  • ACHAT Engineering GmbH (PE)
  • Assmann Beraten + Planen AG (BS)
  • ATD GmbH (BS)
  • Autohaus Hotz und Heitmann GmbH & Co. KG (WOB)
  • AWO Psychatriezentrum Königslutter (HE)
  • Barthauer Software GmbH (BS)
  • bitlogic Internet und Services AG (BS)
  • Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG (BS)
  • BMA Automation GmbH (BS)
  • Braunschweiger Baugenossenschaft eG (BS)
  • Dr. FONTHEIM GmbH & Co. KG (GS)
  • ESE Engineering und Software-Entwicklung GmbH (BS)
  • IAP GmbH (BS)
  • iUnit GmbH (BS)
  • Lebenshilfe Braunschweig gGmbH (BS)
  • Lebenshilfe Gifhorn gGmbH (GF)
  • Lebenshilfe Goslar gGmbH (GS)
  • Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH (WF)
  • Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH (PE)
  • Lebenshilfe Salzgitter e.V. (SZ)
  • Lebenshilfe Wolfsburg gGmbH (WOB)
  • Mast Jägermeister SE (WF)
  • Möhlenhoff GmbH (SZ)
  • MVI PROPLANT Nord GmbH (WOB)
  • Hch. Perschmann GmbH (BS)
  • Perschmann Calibration GmbH (BS)
  • Perschmann Business Services GmbH (BS)
  • PSD Bank Braunschweig eG (BS)
  • SOLVIS GmbH (BS)
  • Stöbich Holding GmbH & Co. KG (GS)
  • TELCAT MULTICOM GmbH (SZ)
  • TRIOLOGY GmbH (BS)
  • Vierke Corporate Fashion + Concepts GmbH (BS)
  • Wolfsburger Schulverpflegungs GmbH (WOB)
  • WVI Prof. Dr. Wermuth Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH (BS)

 

35 regionale Unternehmen erhalten Siegel Zukunftgeber. (Foto: Allianz für die Region GmbH / Susanne Hübner)

Zurück

Pressekontakt

Sibille Rosinski
Pressesprecherin
+49 0531 1218-154