Wettbewerb Ressourceneffizienz für die Region: Beispiele für Energie- und Materialeffizienz gesucht

Die Regionale EnergieAgentur e.V. sucht im Rahmen des Wettbewerbs nach kleinen und mittelständischen Unternehmen, Kommunen und kommunalen Betrieben, die mit gutem Beispiel vorangehen und Effizienzmaßnahmen umsetzen.

Das Nutzen von nachhaltigen Materialien, der Einsatz von regenerativen Energien und die fachgerechte Sanierung eines Betriebs können viele positive Auswirkungen haben. So werden sowohl Kosten als auch Energie eingespart und darüber hinaus die Umwelt geschont. Die Regionale EnergieAgentur e.V. belohnt nun in Kooperation mit der Allianz für die Region GmbH und dem Zweckverband Großraum Braunschweig vorbildhaftes Verhalten im Umgang mit Ressourceneffizienz, indem Good-Practice-Beispiele ausgezeichnet werden.

Der Wettbewerb Ressourceneffizienz für die Region findet zum dritten Mal statt. Er steht unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, dem Präsidenten der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Hesselbach, und Prof. Dr.-Ing. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften.

Wettbewerbsvorschläge können ab sofort und spätestens bis zum 17. November eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Webseite www.regionale-energieagentur.de/wettbewerb oder bei Gunnar Heyms unter 0531 1218-157 bzw. per E-Mail unter gunnar.heyms@regionale-energieagentur.de.